Coding für Journalisten Teilzeit

Kurzbeschreibung

Der Kurs macht dich zum Faktenspürhund im Netz und versetzt dich in die Lage, eigene Digital-Projekte umzusetzen. Der Lehrgang funktioniert berufsbegleitender über 9 Monate mit insgesamt 19 Unterrichtstage. Die Teilnahme ist einerseits in der Akademie vor Ort, andererseits im Selbststudium organisiert.

Er richtet sich speziell an Journalisten, denn deren Berufsbild hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Journalistische Online- und Social-Media-Kommunikation verlangen insbesondere von Journalisten einen qualifizierten Umgang mit Daten und Technologien. Zwar muss ein Journalist auch heutzutage kein ausgebildeter Programmierer sein, grundlegende Anwendungskompetenzen und ein Grundverständnis der Logik von Programmcode sollte er aber mitbringen, um auch umfassende und sensible Daten zu verwertbaren Informationen verarbeiten zu können. Im Lehrgang arbeitest du unter Anleitung unserer Referenten an konkreten Projekten aus dem beruflichen Alltag.

Anhand konkreter Beispiele aus der Praxis machen dich unsere Experten fit fürs digitale Publishing. Du möchtest neue digitale Tools, Plattformen oder Apps selbst entwickeln? Dann trau dich und hol dir genau die Unterstützung, die du benötigst, um ein DIGITAL PILOT zu werden - auch ganz ohne Vorkenntnisse. Du arbeitest dich in CSS, HTML, PHP und Javascript ein, nutzt Git und Leaflet. Du erlernst Programmiersprachen und setzt eigene Digital-Projekte um. Die Kombination aus Gruppenarbeit an den Präsenztagen und Einzelprojekten im Selbststudium im stetigen Austausch mit den Referenten bietet dir ideale Bedingungen, Programmiersprachen gezielt für die Anwendung im Berufsalltag zu erlernen. Zwischen den Seminarmodulen besprichst du deine Projektzwischenstände und praktischen Probleme mit den Dozenten und den anderen Kursteilnehmern und spürst Lösungsansätze auf.

Der Kurs ist auf 12 Teilnehmer begrenzt, damit die Betreuung auch wirklich individuell ist. Denn nichts motiviert mehr als der persönliche Kontakt mit Leuten, die wissen, wie es geht, und ihr Wissen gern mit dir teilen.

 

Modul 1
6.-8.7.2019, jeweils 10-17.30 Uhr

  • Einführung: Journalismus an der Schnittstelle zwischen Redakteuren, Programmierern und Webdesignern; Datenschutz, Recherche und Validität; Überblick und Einführung in Programmiersprachen: Kommandozeile, Github, Netzstruktur, HTML, CSS, SQL; Grundlagen des Webdesigns.
  • Journalisten als Digital Publisher: Interaktionsdesign und Visualisierung; HTML und CSS für responsives Webdesign; Implementierung gängiger CMS-Plattformen wie WordPress, Drupal oder Joomla.
  • Digital Storytelling, Coden als Schnittstellenkompetenz, Umgang mit digitalen Medieninhalten wie Video, Foto und Text in Websites und Apps
  • Projekt-Hausaufgabe.

Modul 2
20.-22.9.2019, jeweils 10-17.30 Uhr

  • Einführung in den Daten-Journalismus: Big Data und Programmieren, Datenauswertung, Datenvisualisierung; Arbeit mit Geodaten (u.a. Leaflet), Datensicherheit und Zugriffsberechtigungen; Kryptologie, Darknet und Quellen-Validität.
  • Programmieren mit Java Script und nod.js: dynamische Websites, Web-Applikationen (Web-Apps), Apps für Mobilgeräte; Werkzeuge für Desktop, Computer und Notebooks mit Java Script-Framework
    jQuery; Programmierung und Nutzung von APIs.
  • Praxis: App zur Datenrecherche gemeinsam mit GitHub entwickeln und programmieren.

Modul 3
16.-18.11.2019, jeweils 10-17.30 Uhr

  • Präsentation und Besprechung der App-Prototypen; Einführung in die Programmiersprache Ruby; intuitive Back-End-Programmierung; praktische Übung.
  • Vertiefende Programmierübung in Ruby; Arbeit mit Git und GitHub.
  • Design-Thinking-Workshop zur Projektentwicklung aus dem journalistischen Alltag.

Modul 4
10.-12.1.2020, jeweils 10-17.30 Uhr

  • Organisation in Redaktionen: agiles Projektmanagement mit Scrum.
  • Datenauswertung und Visualisierung, u.a. mit Leaflet; Arbeit mit Geodaten; praktische Übungen.
  • Implementierung und Bearbeitung von Bildmaterial und Videos in dynamische Prototypen und responsive Websites; Datensätze mit VR analysieren und auswerten; bearbeiten externer Daten (Video/Apps), Projektentwicklung.

Modul 5
20.-22.3.2020, jeweils 10-17.30 Uhr

  • Code Lab: individuelle Projektbetreuung und Umsetzung, Klärung offener Fragen.
  • Präsentation und Besprechung der Projekte.

Kosten

Das Teilnahmeentgelt für den Lehrgang beträgt 1.850 €. Ratenzahlung ist nach Vereinbarung möglich.

Förderung

Es handelt sich um eine geförderte Weiterbildungsmaßnahme. Bist du arbeitslos gemeldet, besteht die Möglichkeit einer vollständigen Kostenübernahme durch deine zuständige Agentur für Arbeit bzw. dein Jobcenter. Auch die Beantragung von Bildungsgutscheinen ist möglich. Weitere Informationen und Beratung erhältst du direkt bei den DIGITAL PILOTS. Hier findest du deine Ansprechpartner vor Ort.

Dauer

Vom 7. Juli bis 22. März 2020.

Der Lehrgang richtet sich an Interessierte aus allen medialen Branchen, die ihre journalistisches Handwerkszeug um grundlegende und vielseitige Kenntnisse des Codings erweitern und sich entsprechend  qualifizieren möchten.

Bewerbungsunterlagen

Sende uns bitte deine vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe des Lehrgangstitels:

  • Beruflicher Werdegang in tabellarischer Form (mit Angabe der Beschäftigungsverhältnisse, -dauer, Funktion)
  • Zeugnisse (Ausbildung oder Hoch-/Fachhochschulstudium oder Ausbildungsnachweise)

Aufnahmeverfahren

Die Aufnahme erfolgt nach Prüfung der schriftlichen Bewerbung und einem ausführlichen Auswahlgespräch. Ein Termin für das Auswahlgespräch vereinbaren wir mit dir nach Eingang der vollständigen Bewerbungsunterlagen. Während dieses Gespräches beantwortet wir die alle inhaltlichen Fragen zum weiteren Aufnahmeverfahren und natürlich zum Lehrgang selbst.

Abschluss

Du erhältst ein Träger-internes Zertifikat.

Postanschrift und telefonische Beratung

Über unsere Kontaktseite kannst du direkt mit uns in Austausch treten - telefonisch, per Email oder per Kontaktformular.

Facebook
LinkedIn
Instagram